ART DRIVE-IN | Kunst. Kultur. Skulptur.

Projekt.

«ART DRIVE-IN» ist eine Initiative von Rheintaler Kunst- und Kulturschaffenden in Kooperation mit den Verwaltern und Betreibern des Event-Areals “Allmend Rheintal” in Altstätten SG. Das Projekt beinhaltet mit einem beeindruckenden Skulpturenpark (ART DRIVE-IN Skulpturenpark), passenden Kultur- und Begleitveranstaltungen (ART DRIVE-IN Events) und der entstehenden, drehbaren Bühnen-Plattform (ART DRIVE-IN Stage) drei Kernelemente. Genaue Infos zu den Elementen gibt es in untenstehender Auflistung:

Der «ART DRIVE-IN Skulpturenpark» ist das Kernelement des Projekts und soll beeindrucken und zum Nachdenken animieren. Die Zulassung von Kunstschaffenden und Objekten wird vom Initiativ-Komitee begleitet welcher gleichzeitig den Vereinsvorstand bildet, sodass das Projekt «ART DRIVE-IN» strukturiert und kuratiert umgesetzt wird. Die Kunstwerke  stehen in einem von der Platzverwaltung definierten Rahmen für sich alleine, können aber auch mit anderen Kunstwerken korrespondieren. Mittels einer Beschriftung bei jedem Kunstwerk erhält die gesamte Ausstellung Struktur und Professionalität. Dabei wird die Person hinter dem jeweiligen Objekt vorgestellt, Hintergründe über das Werk vermittelt und (falls vorhanden) die Website der Kunstschaffenden bekanntgegeben. Auf der «ART DRIVE-IN Website» werden die mitwirkenden Kunstschaffenden ebenfalls detailliert vorgestellt. Der Skulpturenpark soll sich längerfristig zu einem Rheintaler Leuchtturm und einem regionalen Ausflugsziel entwickeln.

Damit die Initiative und das Projekt «ART DRIVE-IN» leben, werden in regelmässigen Abständen Kulturveranstaltungen auf dem Gelände durchgeführt. Dies sollen zum einen Vernissagen sein um neue Skulpturen vorzustellen, zum anderen aber auch Events wie Lichtkunst-Festivals, Autokonzerte, Künstler-Treffen, Skulpturen-Camps, Symposien und vieles mehr. An den «ART DRIVE-IN Events» werden je nach Thema des Anlasses auch für eine befristete Zeit kleinere Kunstwerke ausgestellt, welche nicht dauerhaft auf dem Gelände platziert werden. Damit es eine Regelmässigkeit ergibt und sich das «ART DRIVE-IN» etabliert, soll in etwa alle ein bis zwei Monate jeweils über die wärmere Jahreszeit (März bis Oktober) ein «ART DRIVE-IN Event» stattfinden. Zu speziellen Anlässen ist auch angedacht die Skulpturen und das Gelände mit Licht stimmungsvoll zu inszenieren.

Die «ART DRIVE-IN Stage» ist ein weiteres zentrales Element des Projekts. Die drehbare Eisenbühne entstand im Verlauf des Sommer 2021 und  wird letztendlich ein monumentales und einzigartiges Kunstwerk werden. Die zentrale und begehbare Kunstplattform wird für das hauseigene «ART DRIVE-IN Orchestra», für Live-Bands, für Kunst-Performances aber auch für temporäre Ausstellungen von Kleinskulpturen konzipiert. Die Plattform wird individuell ausbaubar sodass sie für verschiedentliche Zwecke eingesetzt werden wird. Der Aufbau und die Entstehung der «ART DRIVE-IN Stage» kann live vor Ort beobachtet und mitverfolgt werden. Es entsteht die einmalige Gelegenheit dem Künstler und den Bauarbeitern bei der Realisierung über die Schultern zu schauen. 

Initiativ-Komitee

Silvan Köppel
Initiant, Künstler-Netzwerk
Simon Büchel
Platzverwaltung
Karin Thür
Künstlerische Begleitung
Catrina Sieber
Administration
Michael Dietrich
Platzverwaltung Stv.

Fakten und Hilfen zum Projekt

Der Name für das Projekt wurde aus zwei Gründen definiert. Die Initiative ART DRIVE-IN wurde im März 2021 inmitten des zweiten Corona-Lockdowns lanciert. Die Grundidee war Kunst und Kultur sicher für Besucherinnen und Besucher geniessbar zu machen. Sprich aus dem eigenen Auto heraus. Der zweite und nicht minder wesentliche Punkt ist jedoch, dass ein grosser Teil des Ausstellungsareals ein riesiger, leicht begrünter Besucherparkplatz ist. Die Werke werden so platziert, dass der Parkplatz bei Anlässen auf dem Veranstaltungsplatz der Allmend Rheintal weiterhin nutzbar bleibt. 

Die professionelle Aufgleisung und Umsetzung des Projekts benötigt auf verschiedenen Bereichen Fachkompetenz und Können. Das Projekt soll sich selber tragen können. Der Aufbau und laufende Betrieb des Skulpturenparks und der Realisierung von ART DRIVE-IN Events werden durch Sponsoring und Förderbeiträge finanziert. Für die Realisierung der Bühne wird ein zielgerichtetes Crowdfunding eingerichtet. Bei den Events wird ein Eintritt oder eine Kollekte erhoben um die anfallenden Durchführungskosten zu decken. Die Werkschau im Skulpturenpark ist für die ausstellenden Kunstschaffenden kostenlos. Ein grosser Teil der Werke ist erwerbbar. Ein allfälliger Verkauf über die Plattform ART DRIVE-IN wird mit einer Kommission an das Projekt vergütet. 

Dossiers für öffentliche Institutionen, Stiftungen und Unternehmen sind ausgearbeitet. Gerne können diese unter info@art-drive-in.ch angefragt werden. Für Privatpersonen wird die Möglichkeit bestehen das Projekt mittels Crowdfunding zu unterstützen und Gönner-Mitglied des Trägervereins zu werden.  

Das Initiativ-Komitee hat ein Dokument ausgearbeitet welches im Detail interessierte Kunst- und Kulturschaffende informiert und auch wichtige organisatorische Fakten enthält. Das Dokument wurde bereits an den bestehenden Adressstamm versendet. Falls Sie Interesse an einer Mitwirkung haben, Ihnen jedoch noch kein Dossier zugestellt wurde, können Sie dieses gerne unter info@art-drive-in.ch anfragen. Gerne dürfen Sie sich dann mit Ihrem Dossier und einer Übersicht über ihr Werke / ihre Werke bewerben. Über die Zulassung von Objekten entscheidet letztendlich der Vereinsvorstand. 

Die Werkschau des ART DRIVE-IN Skulpturenparks ist vorab beschränkt bis Herbst 2022. Bei grossem Erfolg besteht die Chance auf Verlängerung. Dann allerdings mit wechselnden Kunstwerken sodass der Skulpturenpark und die Initiative lebendig bleiben. Auf dem Gelände finden auch immer wieder andere Veranstaltungen statt. Die Kunstwerke bleiben mobil und werden so platziert, dass sie den laufenden Betrieb auf dem Areal gewährleisten. 

Die meisten Kunstwerke im ART DRIVE-IN Skulpturenpark sind für Interessierte erwerbbar. Einige Werke sind bereits jetzt in Privatbesitz. Kontaktieren Sie uns am besten unter info@art-drive-in.ch wenn Sie an einem Objekt interessiert sind. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten. 

Folgen Sie uns auf Instagram